HAWBannerAnlegerplus03
SprechblaseEdi.jpg

7. März 2014   Kommentar

Gold macht Sinn

Ob der hohen Staatsverschuldung kreist der Pleitegeier über vielen Industrienationen. Das Maastricht-Kriterium, das die Gesamt¬verschuldung eines Staates von maximal 60 % des Brutto-inlandsprodukts (BIP) festlegt, ist schon längst Makulatur. In Deutschland liegt die Staatsverschuldung offiziell bei ca. 80 % des BIP, Tendenz trotz sprudelnder Steuereinnahmen steigend. Eine Rückzahlung der Schulden ist illusorisch. Und so wird inzwischen laut darüber nachgedacht, wie der Schuldenberge schnell Herr zu werden ist. mehr...
Finanztransaktionssteuer-Ja.-Nein.-Vielleicht.jpg

4. März 2014   Börse

Finanztransaktionssteuer: Ja. Nein. Ein bisschen?

Die EU-Staaten waren sich einig: Die Banken müssen für die Rettungsaktionen während der Finanzkrise bezahlen. Das Mittel der Wahl: Eine Finanztransaktionssteuer, die jetzt aber irgendwie doch nicht kommen will. mehr...
Wem-Aktionre-vertrauen.jpg

28. Februar 2014   Börse

Wem Anleger vertrauen

Eine repräsentative Studie untersuchte Verhalten und Präferenzen deutscher Anleger. Erfreulicherweise entscheiden Anleger häufiger als früher nach klassischen Kennzahlen, gewinnt der Geschäftsbericht zunehmend an Bedeutung und genießen Wirtschaftsmedien weiterhin hohes Vertrauen – der Rat von Bankberatern dagegen wird weniger geschätzt. mehr...
Aufwndige-Auslandsdividenden.jpg

26. Februar 2014   Steuer

Aufwendige Quellensteuer

Ausländische Dividendenperlen können für viel Freude im Depot sorgen. Die wird allerdings getrübt durch den Quellensteuer- und den Abgeltungssteuerabzug. Richtig ärgerlich wird es für Anleger bei den Modalitäten der Quellensteuerrückerstattung einiger Länder. Wer die „schwarzen Schafe“ kennt, kann sich viel Frust ersparen. mehr...
Offene-Immobilienfonds-Wenn-der-Staats-sich-bereichert.jpg

20. Februar 2014   Investments

Offene Immobilienfonds: Wenn der Staat sich bereichert

Anteilsinhaber von Offenen Immobilienfonds (OIF) in Abwicklung müssen oft große Wertverluste hinnehmen. Wenn die Fonds es nicht schaffen, alle Immobilien rechtzeitig zu verkaufen, dann verdient der Staat zu Lasten der eh schon gebeutelten Anleger sogar noch mit. mehr...
Janet-Yellen.jpg

12. Februar 2014   Wirtschaft

Janet Yellen: Wohin geht die Reise?

Am Dienstag hat Janet Yellen ihre Antrittsrede gehalten. Sie ist die erste Frau an der Spitze der Federal Reserve (Fed) und die Kapitalmärkte rätseln, welche Geldpolitik sie nun verfolgen wird. mehr...
SprechblaseEdigespiegelt.jpg

5. Februar 2014   Kommentar

Denn sie wussten, was sie tun!

Im Zuge der Finanzkrise haben die Staats- und Regierungschefs der G20 die Devise ausgegeben, kein Finanzprodukt und kein Finanzakteur blieben unreguliert. Gesagt, getan – exemplarisch genannt sei die sogenannte AIFM-Richtlinie, in deren Umsetzung beispielsweise Privatanleger keine Anteile mehr an Hedgefonds erwerben können oder für offene Immobilienfonds Halte- und Kündigungsfristen eingeführt wurden. Und vielleicht war das noch nicht das Ende. Vielleicht nimmt der Gesetzgeber die zahlreichen Pleiten von Mittelstandsanleihen zum Anlass, über weitere Regulierungsmaßnahmen nachzudenken. mehr...
Vorsicht-BetrgerSEPA.jpg

31. Januar 2014   Verbraucher

SEPA-Umstellung: Vorsicht Betrüger!

Trickbetrüger nutzen die Unsicherheit der Bürger in Bezug auf die SEPA-Umstellung aus und versuchen, mithilfe von Phishing-Mails Geld abzugreifen. Diese Maschen der Gauner sollten Sie kennen. mehr...
MiFID-II-Die-Mutter-der-Europischen-Finanzmarktordnung.jpg

29. Januar 2014   Politik

MiFID II: „Die Mutter der Europäischen Finanzmarktordnung“

Neue Herausforderungen – neue EU-Richtlinie! MiFID II soll Finanzmärkten europaweit einheitliche Regeln bringen. Der Hochfrequenzhandel und die Lebensmittelspekulation soll eingedämmt und der Anlegerschutz gestärkt werden. mehr...
Die-Krise-ist-noch-lange-nicht-vorbei.jpg

22. Januar 2014   Kommentar

„Die Krise ist noch lange nicht vorbei“

Der Präsident des ifo Instituts, Prof. Dr. Hans-Werner Sinn erläutert im ifo Standpunkt Nr. 151, warum der Euro von Grund auf reformiert werden muss – und warum es ein Fehler wäre, bereits jetzt eine europäische Fiskalunion zu schaffen. Der ifo Standpunkt, dem wir uns nur anschließen können, im Wortlaut: mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen