BannerCEOChatAnlegerPlus728x90px

27. Juni 2012   Wirtschaft

Griechenland zahlungsunfähig?!

Griechenland-Bankrott.jpg

Die griechische Staatsregierung kann offenbar die Zinsen ausstehender Anleihen nicht mehr bedienen. Damit wäre das Land nun bankrott.

Die griechische Regierung hat offiziell ihre Zahlungsunfähigkeit eingestanden. Ein Staatsbankrott rückt nun immer näher. So wurde erstmals seit Ausbruch der Finanzkrise die Zahlung von Zinsen auf ausstehende Anleihen verweigert. Die Inhaber der in US-Dollar notierenden Griechenlandanleihe mit der ISIN XS0372384064 haben die für das letzte Jahr 2011 fällige Zinszahlung nicht erhalten. Somit bricht Griechenland offiziell seine Zahlungsverpflichtungen. Mehrere institutionelle Investoren hatten in der jüngeren Vergangenheit bereits mit Klagen gedroht, sollte Griechenland seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen. Auch der internationale Währungsfonds (IWF) fordert im Gegenzug für Finanzhilfen üblicherweise, dass Zahlungsverpflichtungen von den betreffenden Staaten auch eingehalten werden. Ein Austritt Griechenlands aus dem Euroraum scheint damit immer wahrscheinlicher zu werden.

Redaktion AnlegerPlus