HAWBannerAnlegerplus03

13. September 2017  

Anovis liefert mit dem neuen Security Operations Center Sicherheit rund um die Uhr

Wien (pts014/13.09.2017/10:30) - Der IT-Security-Spezialist Anovis bietet ab sofort Schutz vor komplexen und sich ständig verändernden Cyber-Attacken durch ein 24/7 betriebenes Security Operations Center (SOC).

Es ist der 27.6.2017, 15 Uhr, der Senior Security Consultant von Anovis erhält vom Security Operations Center beunruhigende Infos. Bei einem Kunden mit mehreren Standorten in der Ukraine treten Anomalien im Datenverkehr auf. Er reagiert sofort mit gewohnter Akribie und leitet die erforderlichen ersten Gegenmaßnahmen ein. Nach umfassender Qualifizierung des Bedrohungsszenarios werden erste Benachrichtigungen zum aktuellen Bedrohungsszenario an Anovis Managed Security Services Kunden versendet. Um 16.30 Uhr bestätigen Online-Dienste wie beispielsweise Heise.de die Bedrohung durch einen neuen Krypto Trojaner namens "Petya".

Angriffe wie diese sind im Allgemeinen schwer zu erkennen und erfordern Überblick über die Meldungen einer Vielzahl von verschiedenen Systemen. Das Team im Anovis SOC verschafft sich genau diesen Überblick und bietet die Sicherheit, die heute benötigt wird. Durch den Einsatz modernster Technologie, die immer einen Schritt voraus ist, können Attacken schneller erkannt, analysiert und abgewehrt werden. Das SOC setzt dann technisch dem Moment entsprechende Notfallmechanismen ein, um der aktuellen Bedrohungslage entgegentreten zu können. Somit passen sich die technischen Sicherheitsmechanismen eines Unternehmens an aktuelle Gegebenheiten an. Diese Entscheidungen können aufgrund detaillierter Berichte im Nachhinein nachvollzogen werden.

Alle diesbezüglichen Dienstleistungen umfassen drei Service Level: Das Level 0 befasst sich mit 24/7 Security Monitoring, Log Management und Reporting. Das Level 1 erledigt Security Information & Event Management (SIEM) und Level 2 ist für Incident Response Management und Vulnerability Management zuständig. Auf jedem Level sind spezielle Fachkräfte zu Werke wie zum Beispiel Security Analysts oder Incident Responder.

Dieser Rundumschutz zeichnet das SOC von Anovis aus und macht es zu einer perfekten Lösung für smarte, sicherheitsbewusste Unternehmen.

Anovis
Anovis betreibt weltweit tausende IT-Security-Systeme und kooperiert mit namhaften Partnern wie beispielsweise A1 Telekom Austria AG, T-Systems, Barracuda Networks, Ergon Informatik und Lastline. Das Unternehmen bietet umfassende nationale und internationale Serviceleistungen um das Thema IT-Infrastruktur. Mit Firmenstammsitz in Österreich (Wien) und verteilten Standorten, ist Anovis Dienstleistungsspezialist im Bereich Connectivity und Security - schwerpunktmäßig für LAN/WAN, IT Security und Server Infrastrukturen - und steht für hervorragende Qualität in der Projektumsetzung und in der Erbringung von IT-Services.
office@anovis.com | +43 1 712 40 70 | http://www.anovis.com

(Ende)

Aussender: anovis it-services and trading gmbh
Ansprechpartner: Albert Fragner
Tel.: +43 1 7124070 - 0
E-Mail: albert.fragner@anovis.com
Website: www.anovis.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170913014 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich


Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen