HAWBannerAnlegerplus03

News


22. Februar 2018  

PTA-News: Upco International Inc.: Upco International Inc. gibt die Weiterentwicklung ihres fortschrittlichen Blockchain-Zahlungssystems bekannt

Vancouver, BC (pta031/22.02.2018/16:00) - Upco International Inc. (CSE: UPCO) (OTC: UCCPF) (Frankfurt: U06) ("Upco") freut sich, bedeutende Fortschritte innerhalb der bestehenden Plattform und des Telekommunikationsangebots bekannt zu geben, wie die erfolgreiche Integration fortgeschrittener Blockchain-Technologien in den Bereichen Rechnungsverwaltung (Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung) und im Bereich Short Message Service (SMS) Kommunikation. Diese Fortschritte sind ein wichtiger Bestandteil von Upcos Vision, die Vorteile der Blockchain-Technologie in den Bereichen Datensicherheit und Überprüfbarkeit (zeitgestempelte und unveränderbare Daten) zu nutzen und gleichzeitig einen leistungsstarken und erweiterbaren Dienst bereitzustellen. Diese Strategie betont das Vertrauen und die Sicherheit in das Datenrahmenwerk, welches das Geschäft von Upco unterstützt und letztlich den Kunden sowie den finanziellen und rechtlichen Interessensgruppen zugute kommt. mehr...

21. Februar 2018  

PTA-News: Medigene AG: Medigene erhält Genehmigungen für erste klinische Studie mit TCR-Therapie MDG1011

Planegg (pta006/21.02.2018/07:30) - - Zuständige deutsche Behörde Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und die Ethikkommission erteilen Zustimmung zum Design von Medigenes ersten klinischen "first-in-human" Phase I/II Studie mit der T-Zell-Rezeptor (TCR)-modifizierten T-Zell-Therapie MDG1011 - Medigenes Lohnhersteller erhält produktspezifische Herstellungslizenz für das T-Zellprodukt von zuständiger lokaler Behörde mehr...

21. Februar 2018  

PTA-PVR : Koenig & Bauer AG: Veröffentlichung nach § 40 Abs. 1 WpHG

Würzburg (pta011/21.02.2018/09:13) - Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung mehr...

21. Februar 2018  

PTA-News: Wolfgang Steubing AG: Ohne Netz und doppelten Boden

Frankfurt (pta013/21.02.2018/10:00) - Was haben wir von der ersten Februarwoche gelernt? Das Auf und Ab der weltweiten Börsenbarometer war schon atemberaubend. Kann das wieder passieren und vielleicht sogar zu einer nachhaltigen Delle führen? Hat dies Auswirkungen auf Anleihen und wenn ja, welche? Es erscheint eher unwahrscheinlich, dass die Notenbanken - insbesondere die amerikanische - "unkontrolliert", also nicht planbar, die Zinsen anheben werden. Deswegen ist es auch nicht wahrscheinlich, dass es erneut zu solch starken Ausschlägen der Indizes kommen wird. Momentan deutet nichts darauf hin, dass die Wirtschaft weltweit ihre Ziele reißt und es anhand der Unternehmensdaten zu einer nachhaltigen Delle kommen würde. Wir denken aber nicht "von der Hand in den Mund", sondern versuchen ein wenig in die Zukunft zu blicken und uns gegen mögliche Risiken abzusichern. Was würde mit Anleihen passieren, wenn die Aktienindizes weltweit verrückt spielen? In der ersten Februarwoche konnten wir beobachten, dass das Pendel zwischen Anleiherendite und Aktienkursen wild in die eine oder andere Richtung ausschlug. Über nachhaltige Er-schütterungen am Anleihemarkt würde sich auch die Attraktivität von Aktien reduzieren. Höhere Finanzierungskosten führen zu einer höheren Abzinsung der zukünftigen Unterneh-mensgewinne. Dementsprechend würden Marktwerte und Kurse sinken. Gleichzeitig würde sich bei einem deutlich höheren Zinsniveau die Attraktivität von Aktien mehr Richtung Anleihen bewegen. Da niemand wirklich in der Lage ist, in die Zukunft zu blicken, wollen wir das Augenmerk auf Wandelanleihen richten. Gerade in Umbruchphasen an den Kapitalmärkten erscheinen Wandelanleihen hoch attraktiv. Sie profitieren von möglichen steigenden Aktienkursen, sind aber durch den Anleihecharakter nach unten hin abgesichert. Die hybride Struktur sichert den Investor ab. In Phasen steigender Zinsen entwickelt sich die Wandelanleihe klar besser als klassische Rentenpapiere. Dies zeigen Analysen verschiedener Zinsanstiegsphasen seit dem Anfang dieses Jahrtausends. Die Verzinsung, der Kupon, einer Wandelanleihe ist nicht so hoch wie bei einer reinen Anleihe. Wenn es aber doch nicht zu einem Rückschlag des Aktienmarktes kurz- oder mittelfristig kommt, kann man bei dieser Anlageklasse letztendlich seinen Zinssatz durch eine Ak-tienwandlung überproportional erhöhen. Seit Anfang des Jahres 2018 haben viele Unter-nehmen neue Wandelanleihen emittiert, was zeigt, dass die Nische, in der sich bisher der "Wandler" befunden hat, ausgebaut wird. Anfang 2017 wurden weltweit rund 7,5 Mrd. USD emittiert - Anfang 2018 sind es mehr als 15 Mrd. USD. Interessanterweise ist das Finanzin-strument "Wandelanleihe" bisher so gut wie nicht bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) angekommen. Wahrscheinlich scheuen diese Unternehmen ein hybrides Produkt zu emittieren, welches von Fremd- in Eigenkapital umgewandelt werden kann. Zusammenfassend ist die Wandelanleihe sicherlich kein Allheilmittel, aber für risikoaverse Anleger, die nicht täglich ihre Investition kontrollieren können öder möchten, durchaus be-achtenswert. mehr...

21. Februar 2018  

Digitale Technologien optimieren Geschäftsprozesse

Stuttgart/Frankfurt am Main (pts015/21.02.2018/10:15) - Aktuell verändert sich die Art und Weise, wie Unternehmen Wertschöpfung erzeugen, erheblich. Die Digitalisierung führt zu einer Veränderung der Prozesse, oftmals sogar zur Transformation ganzer Organisationen. Wie diese Veränderungen von Unternehmen als Erfolgstreiber genutzt werden können, steht im Mittelpunkt der Fachkonferenz "Process & Transformation Excellence" am 13. und 14. März 2018 in Frankfurt. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe. mehr...

21. Februar 2018  

PTA-News: KFM Deutsche Mittelstand AG: Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) zieht Bilanz für das Geschäftsjahr 2017

Düsseldorf (pta018/21.02.2018/11:00) - Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS schüttet an seine Anleger für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 bezogen auf den Anteilspreis von 49,65 Euro zu Jahresbeginn eine Rendite von 4,53% aus. Die Ausschüttung ist für den 26.03.2018 geplant. Bedingt durch die Banklaufzeit wird die Gutschrift voraussichtlich am 28.03.2018 auf dem Bankkonto der Anleger erfolgen. Die Abrechnung zur Ausschüttung erhält der Anleger von seiner Bank. mehr...

21. Februar 2018  

PTA-DD: SendR SE: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR

Hamburg (pta019/21.02.2018/11:00) - Mitteilung mehr...
<< Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599 600 601 602 603 604 605 606 607 608 609 610 611 612 613 614 615 616 617 618 619 620 621 622 623 624 625 626 627 628 629 630 631 632 633 634 635 636 637 638 639 640 641 642 643 644 645 646 647 648 649 650 651 652 653 654 655 656 657 658 659 660 661 662 663 664 665 666 667 668 669 670 671 672 673 674 675 676 677 678 679 680 681 682 683 684 685 686 687 688 689 690 691 692 693 694 695 696 697 698 699 700 701 702 703 704 Weiter >>

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen