Wertpapier Banner2

21. Dezember 2017  

Armreif im Sklaven-Look: Eklat um American Eagle

Reif des Anstoßes: aus Stores entfernt (Foto: twitter.com/Ronald E. Frazier II)pressetext.redaktion

Pittsburgh (pte004/21.12.2017/06:15) - Die US-Modekette American Eagle Outfitters http://ae.com hat nach Rassismus-Vorwürfen auf Twitter angekündigt, einen Armreif im Sklaven-Look aus der Produktpalette zu entfernen. Nutzer "Ronald E. Frazier II" hatte das metallische Schmuckstück kürzlich in einer Filiale des Unternehmens entdeckt und fühlte sich durch dessen Design an Handschellen für Sklaven erinnert. In seinem Tweet mit dem Hashtag " # SlavesNoMore" erklärte er den Armreif wegen der Verbindung zur Sklaverei für untragbar. Ferner forderte er den Konzern auf, die Armringe online und offline aus den Stores zu entfernen und sein Anliegen via Twitter zu unterstützen.

Wie zu Zeiten der ärgsten Sklaverei

Das Posting des Nutzers, dem auch Fotos des Produkts beigefügt waren, zog schnell Aufmerksamkeit und weitere kritische Stimmen auf der Kurznachrichten-Plattform nach sich. Anderen Usern fiel die Ähnlichkeit ebenfalls sofort auf. Einer sprach von "offenkundigem Rassismus" des Unternehmens mit dem Verkauf des Armreifs. Und Nutzerin "ValerieComplex" fragte in ihrem Tweet rhetorisch: "Are you ready to party like it's 1799?!"

American Eagle Outfitters reagierte binnen 24 Stunden, indem sich das Unternehmen öffentlich auf Twitter entschuldigte und erklärte, die Bedenken der Kritiker nachvollziehen zu können. Zudem werde das Produkt aus dem Sortiment entfernt. Vorwürfe um naheliegende Assoziationen zur Sklaverei gab es im Zusammenhang mit Lifestyle-Produkten bereits häufiger. So wurde dem deutschen Spielzeughersteller Playmobil http://playmobil.de 2015 in den USA wegen einer Sklaven-Figur in einem Piratenschiff-Set mit Rassismus-Kritik konfrontiert (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20151008012 ).

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Lutz Steinbrück
Tel.: +43 18 11 40 300
E-Mail: steinbrueck@pressetext.com
Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20171221004 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich


Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen